Blog

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Eine Stichprobe zeitgenössischer Komposition

4. Juli 2016   |   Kommentare geschlossen

3_dp_nest2

ein Kommentar von Insa Murawski

 

Das Finale des diesjährigen Kompositionswettbewerbs des Festivals ACHT BRÜCKEN hätte in keinem passenderen Ambiente abgehalten werden können: Die Kunststation St. Peter vereint den (in diesem Fall katholischen) Glauben, Topos des diesjährigen Festivals, mit zeitgenössischer Kunst. Eine Gemeinde, in der die Kirchenmusik nicht mit dem 18. Jahrhundert endet – eine erfrischende Ausnahme! More

Sechs Sonaten

19. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen
Klavier
von Felix Knoblauch

 

Tamara Stefanovich hat bei ihrem Konzert mit den Ustwolskaja-Sonaten hypnotisiert.
Wie die Werke in einer anderen Interpretation wirken können, hat Felix Knoblauch untersucht:
Eine Rezension der Sonateneinspielungen von Markus Hinterhäuser. More

Jewish Funkmasters

18. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen
c_Jon Madof
Zion 80 portraitiert von von Sophia Fischer und Myriam Rosenkränzer

Gegensätze ziehen sich an! Jon Madof und seine Band Zion80 vereinen
traditionelle jüdische Melodien mit afrikanischen Beats a la Fela Kuti.
Das Ergebnis: absolut tanzbar!
Myriam und Sophia haben mit dem kreativen Kopf der Band gesprochen.

More

Mit viel Tam Tam

10. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen

c_Asian Sound

Asian Sound in Köln-Ehrenfeld

 

von Julian Bäder

Die Beschaffung von exotischen Schlagwerk kann Veranstalter und Interpreten von Neuer Musik gut und gerne vor ernste Probleme stellen, besonders wenn es um fremdländische Instrumente geht. Durch den Schwerpunkt „Musik & Glaube“ des diesjährigen ACHT BRÜCKEN Festivals waren vor allem auch spirituelle und esoterische, fernöstliche Instrumente im Fokus. Zum Glück gibt es in diesem Segment einen deutschlandweit einmaligen Laden in Köln. Dessen Gründer Michael Ranta ist auch Schlagzeuger und Komponist mit Schwerpunkt auf Neuer Musik. Dieses Jahr wurde sogar ein Werk von ihm bei ACHT BRÜCKEN gespielt.
Um den Laden kümmert sich derweil die nächste Generation. More

Pop-Pärt

10. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen

Arvo_Pärt

vom Margarete Buch

Die Neue Musik tut sich schwer mit Arvo Pärt. Das wurde auch in dem Vortrag von Karl-Philipp Kummer über den Komponisten im Rahmen des Acht Brücken Festivals deutlich. Auf die Frage aus dem Publikum, ob Pärt überhaupt musikgeschichtlich von Bedeutung ist, versucht Margarete Buch, eine Antwort zu geben. More

Musik für wen?

8. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen
© Jonas Harksen
von Miriam Zeh

 

Ich begegne ihr gleich bei meinem ersten ACHT BRÜCKEN-Lunchkonzert. Naiv gutgläubig setze ich mich neben sie. Auch, weil es fast der einzige noch freie Platz ist. Die Kölner Zentralmoschee ist proppenvoll. „Wissen sie, was das früher für ein Gebäude war?“, fragt sie, noch bevor ich meinen Schal ablegen kann. „Eine riesige einstöckige Fabrik war hier. Da haben fast nur Frauen gearbeitet. Und gleich um die Ecke, da war Kölns erster Wasserspielplatz.“ Ich ringe mir ein höfliches Nicken ab, schiele aber auf die Uhr. Sollte das Lunchkonzert nicht bereits begonnen haben? More

Oh Heilige Kümmernis! Musikalische Anbetung einer Bärtigen.

8. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen
/Hl_kuemmernis_museum_neunkirchen
von Franziska Kloos

Ein Transvestit in der katholischen Kirche? Verehrt als Märtyrer? Die Legenden um die Heilige Kümmernis oder Wilgefortis werfen Rätsel auf. Wie um alles in der Welt schaffte es das Bild einer bärtigen Frau in den Volksglauben? Und wie auf die Bühne bei ON @ ACHT BRÜCKEN? More

Sing um dein Leben!

7. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen

© Barron Claiborne

Faada Freddy nimmt mit auf seine ganz persönliche Gospel-Reise

 

von Sophia Fischer

 

Soul, HipHop, Bodypercussion und afrikanischer Gesang. Mit seinem a capella Ensemble verwandelt Faada Freddy die Kölner Philharmonie in eine Showbühne.Wer geglaubt hat, in einem Konzertsaal wäre kein Platz zum Tanzen, wird den Montag Abend bei ACHT BRÜCKEN so schnell nicht vergessen. Sophia hat ihre Eindrücke in einem Audiobeitrag festgehalten.
More

Da simmer dabei!

7. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen

st_mariae_himmelfahrt_c_joerg_hejkal

Der ACHT BRÜCKEN-„Freihafen“ 2016 feiert Köln und den Kölner

von Miriam Zeh

Am 1. Mai wird der Rausch der Walpurgisnacht ausgeschlafen, junge Birken werden mit Kreppbändern geschmückt, Fäuste aus schwarzen Kapuzenpullovern gen Himmel gereckt und Bollerwägen mit Alkohol beladen. Der 1. Mai also: ein Tag der Rituale. Eine vergleichsweise junge Tradition verband das Kölner Festival ACHT BRÜCKEN in diesem Jahr mit dem Beginn des vielbesungenen Wonnemonats. Eine weitere Ausgabe des sogenannten „Freihafens“ lief vom Stapel, ein ganzer Festivaltag an verschiedenen Orten in Köln, mit unterschiedlichen Ensembles – bei freiem Eintritt. „Musik für Köln“, dieseprogrammatische Selbstverpflichtung des Festivals scheint im „Freihafen“ verkörpert. Und bereitwillig strömte denn auch der Kölner– in Scharen.
More

Ein musikalisches Kaleidoskop: Alfred Schnittkes Polystilistik

5. Mai 2016   |   Kommentare geschlossen
von Andreas Simon Fischer

Die Suche nach einem eigenen Klang und die Arbeit mit ‚Fremdmaterial‘. Wie geht das zusammen? Welche Spuren sind zu entdecken, in welcher Zeit entstand dieser Kompositionsstil und welchen Zusammenhängen kann dabei nachgegangen werden? Eine Annäherung an eine ästhetische Position des 20. Jahrhunderts.

More

older entries